Austern-Seitling, heruntergefallen

Inzwischen sind viele der gross herausgewachsenen Austern-Seitlinge Pleurotus ostreatus überreif vom Eichenstamm heruntergefallen und liegen um den Fuss der alten, abgestorbenen Eiche am Boden. Bei dem frostfreien Wetter lassen sich daran immer wieder kleine Tierchen beobachten, wie hier eine dunkle Fliege und eine weissliche Larve:

 

Der Austern-Seitling liegt auf der Oberseite seines Pilzkörpers, die helle Unterseite und somit die Lamellen nach oben gekehrt. Namen weiss ich leider weder von Fliege noch Larve, aber eine gleiche oder ähnliche, mit weisslichem, leicht durchscheinenden Körper und hellbraunem Kopf, sah ich schon einmal am letzten Tag im Januar und zeigte sie im Beitrag > Suchbild mit Räupchen, wo man sie in Draufsicht finden kann.
Fotos vom Mittag des 9. Februar 2020 im Garten, Lüchow im Wendland, Kreis Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

10 Gedanken zu “Austern-Seitling, heruntergefallen

    • Danke, das hilft mir wirklich weiter, Gerhard! An diese Fotos dachte ich schon, wegen der markanten Flügelform, fand aber bei „meinen“, die ich hier im Garten und stets an den Pilzen der Eiche beobachte, die Augen nicht so rot – nichtsdestotrotz glaube ich nach dem Lesen des Wikipedia-Artikels, dass es sich wirklich um eine Art aus der Familie der Salzfliege > https://de.wikipedia.org/wiki/Salzfliegen handelt, und, nach der Bildsuche nach Larven dieser Fliegenfamilie, passt womöglich die Larve auch.

      Gefällt 1 Person

      • Das mit den Augen, ob deutlich rot oder nicht, scheint dem Licht geschuldet.
        Das Rot nehme ich oft mit den Augen nicht wahr, sondern erst auf der Fotografie. Wenn ich WEISS, dass eine Spezies rote Augen hat, dann nehme ich das dann auch mit dem bloßen Auge wahr.

        Gefällt 1 Person

    • Wenn man darauf gefasst ist, dass etwas da sein könnte, wird es leichter, aber trotzdem fotografiere ich oft nur „irgendwas, das etwas sein könnte“ und kann erst auf dem grossen Monitor und vergrösserndem Bildausschnitt sehen, ob und was.

      Gefällt 1 Person

  1. Ich mußte erst mal suchen, aber dann habe ich sogar noch ein zweites Larvenhinterteil entdeckt, hihi. Da zahlt sich dein Makro wieder aus. Die Fliege scheint sehr klein zu sein? Und ich habe immer noch nicht recherchiert, was die Fliegen im Winter so treiben. Sie scheinen ja das ganze Jahr aktiv zu sein. Jedenfalls mögen sie Pilze.

    Gefällt 1 Person

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.