Diesmal ein Grünspecht

Auf demselben Eichentorso in unserem Garten wie im Mäusebussard-Beitrag zuvor liess sich heute Morgen ein Grünspecht beobachten – leider nur durch das Fenster und ungünstig weit weg im Garten, aber immerhin habe ich schnell diese beiden Bilder heranzoomen können, bevor er wieder verschwand:

Auch in den Jahren kam gelegentlich ein Grünspecht Picus viridis in den Garten, aber für die Eiche hatte sich bis heute noch keiner dieser rotbemützten, olivgrünen Besucher interessiert, sie stocherten stets nur im Rasen herum, wie der heutige Grünspecht es zuvor anschliessend auch wieder tat:

Moosige Stellen scheinen für die Grünspechte immer verheissungsvoll, fiel mir auch bei diesem Morgenbesucher auf. Für den darüber in den Zweigen hängenden, auch für ihn zugänglichen Fettfutterblock interessierte sich der Grünspecht nicht direkt, aber vielleicht hat er darunterliegende Krümel doch mitgenommen.
Fotos vom Morgen des 29. Januar 2020, Lüchow im Wendland, Kreis Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

29 Gedanken zu “Diesmal ein Grünspecht

    • Weil sie Nahrungsspezialisten sind. Grünspechte bevorzugen vor allem Ameisen und nehmen gelegentlich auch Regenwürmer, Larven, Schnecken und bodenlebende Insekten mit.
      Buntspechte sind vielseitiger, fressen – bis auf die Ameisen – ebenso Würmer, Raupen und Larven aus dem Boden, haben aber auch eine Vorliebe für im Holz lebende Insektenlarven, Körner, Nüsse, Früchte und Beeren. Vielleicht bekommt man Buntspechte deshalb auch häufiger am Futterhaus zu sehen als die Grünspechte, die mit Körnern nichts im Sinn haben.
      Gemeinsam ist ihnen beim Interesse an Bäumen lediglich die Nisthöhlen- und Nachrichtentauglichkeit.

      Gefällt 2 Personen

    • Früher sah ich sie auch immer nur vage, weit weg, seit drei Jahren kommt ab und zu mal einer oder – bisher noch seltener – zwei, und immer nur in den feldzugewandten Teil des Gartens. Sie haben wohl genaue Vorstellungen.

      Gefällt 1 Person

    • Ich bin froh, ihn als so grosses „Hotel“ für verschiedenste Bewohner behalten zu haben und sehe den kommenden Monaten und Jahren mit erfreuter Spannung entgegen.

      Ein Kleidungsstück in diesem moosigen Grün zu haben, fände ich schön. Die rote Baskenmütze habe ich schon.

      Gefällt 2 Personen

  1. Auf dem ersten Bild sieht der schöne Grünspecht aus, als hättest du ihn bei was ertappt :-) Das ist auch wieder mein Lieblingsgrün! Hier fliegt oft einer herum, aber in der Regel höre ich nur sein Lachen. Sehen kann man ihn extrem selten. Vor Jahren stocherte er im moosigen Rasen herum, perfekt angepaßt, bis auf seine rote Baskenmütze ;-)

    Gefällt 1 Person

  2. Hier habe ich im vergangen Winter zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder beide Spechtarten im Garten angetroffen. Früher kam nur der Buntspecht, dann einige Jahre nur noch der Grünspecht.

    Gefällt 1 Person

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.