Haussperlinge und Feldsperlinge

Nicht erst anlässlich der „Stunde der Wintervögel“ am vorigen Wochenende ist mir aufgefallen, dass es in diesem Winter nur wenige Arten sind, die ich im Garten beobachten kann, und auch, dass ich deshalb nicht so viel mit der Kamera hinter dem Fenster oder im Garten herumstehe und auf Fotogelegenheiten warte, weil es immer dieselben sind und mehrheitlich Haussperlinge und Feldsperlinge.

Angesichts der Listenergebnisse der Zählung weiss ich meine krakeelende „Spatzen-Bande“ mehr zu würdigen und habe sie fotografiert: auf dem ersten Foto sind es vier Haussperlinge Passer domesticus, nämlich je zwei Männchen und zwei Weibchen, sowie ein Feldsperling Passer montanus, auf dem zweiten sieht man links ein Haussperlings-Männchen mit grauem Scheitel und rechts einen Feldsperling mit kastanienbraunem Kopfgefieder und dunklen Bäckchen.

In der Ergebnisliste der Zählung auf der Webseite des NABU > hier wird dem Haussperlings-Vorkommen endlich wieder eine Aufwärtstendenz von 8% zugeschrieben, Feldsperlingen dagegen eine Abwärtstendenz um 4%. Nachdem unser Garten in Feldrandlage von beiden Arten gleich viele Vögel anzieht, ist das an mir bisher vorbeigegangen, aber nachdem gerade die Heckenschneider wieder in der Feldmark unterwegs waren und sehr unnötig herumgewütet haben, kann ich mir vorstellen, dass auch ihnen die Lebensräume zunehmend zerstört werden. – Die beiden Foto sind von heute Mittag, 15. Januar 2020 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

10 Gedanken zu “Haussperlinge und Feldsperlinge

  1. Du sprichst da Dinge an, über die ich mir auch Gedanken mache. Ich habe schon ewig keinen Spatz mehr gesehen und diese Heckenschneider lassen mich langsam verzweifeln! Ich frage mich, ob man sich nicht dagegen wehren kann. Es scheint ja fast wie eine Anweisung für das ganze Land zu sein. Nach dem Motto, die Hecken müssen weg!

    Gefällt 1 Person

    • Wäre interessant zu wissen, was es bei mir gibt, was du nicht „zu bieten“ hast und umgekehrt, denn andererseits kommen zu dir Vögel in den Garten, die sich bei mir nicht blicken lassen. Wir sind zwar damit quitt, aber interessant zu wissen wär’s doch.

      Gefällt 1 Person

Kommentar - gerne!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s