Dezemberliche Grünbuntschwelgerei

Wenn die Sonne scheint, beginnen sie zu leuchten; das Moosgrün und Ringelblumenorange, Rainfarngelb und Purpurrosa von Taubnesselblüten und Winterheide …

 

Dazwischen fliegen Mücken und krabbelt kleines Getier, als könnten sie jetzt in und über dem feuchten Boden endlich nachholen, was während der trockenen Sommerwochen so mühsam war.
Foto vom 18. Dezember 2019 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

27 Gedanken zu “Dezemberliche Grünbuntschwelgerei

  1. Hier leuchten zwar noch immer die Wiesen und die Flechten und Mosse, aber die Ringelblumen wollen nun wirklich nicht mehr.
    Ohne Datum würde man nicht den Dezember vermuten.
    Nachdenkliche Grüße
    Ulli

    Gefällt 1 Person

  2. Was für ein buntes Leuchten bei dir! In die Efeubeeren möchte ich immer reinbeißen. Die wirken so schokoladig 😉 Ja, die Mücken und die Schmeißfliegen, die sind noch unterwegs.

    Liken

    • Es wird schon noch kommen, bei uns ist das eigentlich schon seit meiner Kindheit so, dass immer erst nach warmen und grünen Weihnachten Frost, Eis und gegebenenfalls auch Schnee für längere Phasen statt nur gelegentlich vorbeikommen.
      Abgesehen davon bin ich ganz froh darüber, dass es so ist, denn die Feuchtigkeitsdepots füllen sich und die durch die Dürre vielfach eingegangenen Bodenlebewesen haben bei den gegenwärtigen Umständen Gelegenheit, sich wieder zu vermehren.

      Liken

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.