Verwirrende Pilze am Eichenstamm

Ganz oben am Stamm der entkronten und abgestorbenen Eiche erscheinen in den letzten Wochen immer mehr interessante und verschiedene Pilze, leider für mich unerreichbar und nur aus grösserem Abstand zu fotografieren. Darum kann ich aus der Distanz nur als sehr wahrscheinlich annehmen, dass es sich auf dem ersten Foto und in der linken Hälfte des zweiten um junge Eichen-Wirrschwämme bzw. Eichen-Wirrlinge Daedalea quercina handelt, denn eine so deutlich erkennbar grobe, lamellig-labyrinthische Unterseite der Fruchtkörpers ist typisch für den Pilz, und er ist die einzige Art der Gattung der Wirrlinge Daedalea in Europa, den es andererseits aber nahezu weltweit gibt, auch in Asien, Nordamerika, Nordafrika und Australien.

2019-12-09 LüchowSss Garten Pilze an der Eiche - Eichen-Wirrschwamm bzw. Eichen-Wirrling (Daedalea quercina)

Auf dem zweiten Bild sind ausser den Eichen-Wirrlingen links am Stamm auch eine weitere Art aus der Familie der Baumschwammverwandten Fomitopsidaceae zu sehen, durch ihre schichtförmige Anordnung sind sie auch aus der Entfernung deutlich von den Wirrlingen zu unterscheiden, ganz vage würde ich sie als Angehörige der Gattung Trameten Trametes zuordnen, aber bei deren verwirrender Vielfalt bleibt es auch dabei. Es gibt auch weiter unten am Stamm eine Ansammlung von PIlzen, die ihnen ähneln, aber ich kann einfach nicht erkennen, ob es sich um dieselben handelt. Die „unteren“ werden in einem späteren Beitrag zu sehen sein.

2019-12-09 LüchowSss Garten Pilze an der Eiche - Eichen-Wirrschwamm bzw. Eichen-Wirrling (Daedalea quercina) +unbest. Porlinge

Die Gebilde auf dem dritten Bild sind für mich auch nicht viel leichter zu benennen: beides sind verschiedene Entwicklungsstadien entweder des Eichen-Feuerschwamms Phellinus robustus oder des Echten Zunderschwamms Fomes fomentarius. Weshalb ich diesbezüglich unsicher bin, ist, dass „meine“ zuerst mit einem Fruchtkörper wie rundliche Knubbel erscheinen, der sich erst später umformt und oben eine Rundung bildet und unten eine flache Seite.

2019-12-09 LüchowSss Garten Pilze an der Eiche - unsicher ob Zunderschwamm (Fomes fomentarius) oder doch Eichen-Feuerschwamm ( Phellinus robustus)

Das kann man in einem Artikel vom Juni > hier besonders gut sehen. Als ich den schrieb, war ich davon überzugt, es mit dem Eichen-Feuerschwamm zu tun zu haben. Nun, da einige der Knubbel grösser und reifer geworden sind, mit hellen statt dunklen Oberseiten und bräunlicher Unterseite, bin ich diesbezüglich wieder im Zweifeln, tendiere zum Zunderschwamm, aber finde im Web bisher keine brauchbaren Abbildung von dessen Jugendformen. Wenn jemand zur Erhellung meiner Verwirrung etwas beitragen möchte, soll mir das sehr willkommen sein.
Die Fotos der Pilzerscheinungen am Eichenstamm sind vom Mittag des 9. Dezember 2019, im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

8 Gedanken zu “Verwirrende Pilze am Eichenstamm

Kommentar - gerne!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s