Novembersamstagmittagsrunde

Auf der Novembersamstagmittagsrunde gesammelte Eindrücke aus dem von einem kalten Wind durchkämmten, unter Nebelgrau dahindämmernden Garten, auf der Suche nach Kleinigkeiten:

Zum Beispiel blühen unverzagt die Purpurroten Taubnesseln Lamium purpureum mit ihren kleinen Blüten (1), die Grüne Rose Rosa chinensis Jacq. ‚Viridiflora‘ berappelt sich nach den Frösten wieder und bildet sogar an scheinbar zerstörten „Blüten“ wieder frische Blättchen (2). Der vor zwei Tagen schon einmal gezeigte Schirmling Lepiota spec. ist seitdem zwar höher und brauner geworden, öffnet sich aber nicht und bleibt dabei, dass er „tintig“ zu werden nicht im Programm hat (3). Die unermüdlichen Gelb-Skabiosen Scabiosa ochroleuca stehen hier und da noch unverzagt in Blüte (4), auch wenn ausser mir anscheinen keiner zu Besuch kommt, jedenfalls niemand, den ich gesehen hätte. An den eigenartigen Flechten-Gebilden in Messinggelb, Silbrriggrün und Schwarz bin ich auch heute nicht vorbeigekommen, ohne Bilder zu versuchen (5), und an der Eiche überraschte mich eine aus vielen Spalten herausquellende, neue Brut Hunderter kleiner Austern-Seitlinge Pleurotus ostreatus (6), daneben, weiter unten am Fuss der abgestorbenen Eiche, fanden sich stechnadelkopfwinzige, elfenbeinfarbene Pilzchen (8) – was aus denen wohl noch wird? Mein Lieblingsbild unter all denen ist aber das hübsche kleine, grüne Polster-Kissenmoos Grimmia pulvinata auf einem der Feldsteine (7), umgeben von einem gelben und silbergrünen Flechtenrasen.
Fotos vom 23. November 2019, im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

7 Gedanken zu “Novembersamstagmittagsrunde

  1. Eindrücke aus dem
    von einem kalten Wind durchkämmten,
    unter Nebelgrau dahindämmernden Garten

    .
    hach, das hast du so schön poetisch gesagt. toll.
    meine lieblingsworte sind hier: vom wind durchkämmt
    unter nebelgrau dahindämmernder garten
    das liest sich wie november
    toll.

    Gefällt 1 Person

  2. Nachdem ich heute erst die Rotpustelkrankheit entdeckt habe, würde ich darauf tippen, daß auch dein Minipilz dazuzählen könnte. Solche hellen Punkte sah ich auch auf Baumstämmen im Wald, manchmal neben den lilaroten.

    Gefällt 1 Person

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.