Austernpilzchen

Viele kleine Austernpilzchen erscheinen zur Zeit wieder zwischen grünem Moos aus den Falten der Eichenrinde. Korrekter heissen die jungen Baumpilze eigentlich Austern-Seitlinge Pleurotus ostreatus und erscheinen als typische Winterpilze immer erst bei Temperaturen von + 11°C abwärts. Andererseits fallen die Fruchtkörper bei zu vielen Frostgraden auch wieder in sich zusammen, deshalb gab es seit Ende Oktober über die drei vergangenen Novemberwochen hin keine leckeren Austernpilzmahlzeiten für uns.

2019-11-21 LüchowSss Garten junge Austern-Seitlinge (Pleurotus ostreatus) + Moos an der Eiche

Vielleicht reicht es aber bereits im Laufe des kommenden Wochenendes wieder. Noch brauchen die kleinen Pilze noch ein bisschen, bevor es sich lohnt, das Messer anzusetzen, aber wenn sie mal in Gang gekommen sind, geht die Entwicklung schnell. Bei dem heutigen, nicht zu kalten, dichten Nebel müsste eigentlich für sie genau das richtige Klima herrschen. – Foto vom 21. November 2019, im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

Kommentar - gerne!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s