Die Kandelaber-Königskerze kann immer noch

Die Kandelaber-Königskerze Verbascum olympicum blüht sich langsam an den November heran:

Weil die hohe Pflanze mit dem ausladenden Blätterschurz nicht nur gelbe Blüten zu bieten hat, sondern einen ganzen, aufrecht ragenden Lebensraum, weiss man nie, wen man antreffen wird: Marienkäfer, Bienen, Fliegen … Was Marienkäfer manchmal finden, entzieht sich oft meinem Auge, es könnte Schutz oder sehr kleine Nahrung sein.

Honigbienen sind im Allgemeinen an der Königskerze nur wenig interessiert, aber sie wird gelegentlich besucht. Keilfleck-Schwebfliegen bevorzugen zwar Doldenblüten, aber sind auch mit anderen Pollen- und Nektarpflanzen zufrieden. Überhaupt sind Schwebfliegen-Arten die häufigsten Besucher der Kandelaber-Königskerze, auch während der Sommermonate. – Fotos vom 22. und 23. Oktober 2019, im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Zum Vergrössern bitte die kleinen Bilder anklicken.

10 Gedanken zu “Die Kandelaber-Königskerze kann immer noch

    • Der Hochwinter ist derzeit unentschlossen, um den Gefrierpunkt herum abwechselnd Nieselschnee oder richtiger Regen. Bis zum starken Temperaturabfall am Wochenende hatten die Kandelaber-Königskerzen sogar noch kleine grüne Ärmchen mit gelben Knospen zwischen den braunen Blättern verborgen. Vermutlich ist es nun vorbei mit der Vitalität, aber ich bin auf alles gefassst.

      Gefällt 1 Person

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.