4. Kutná Hora – die „Knochenkirche“ von Sedlec

Im Jahre 1142 kamen Zisterzienser-Mönche aus dem Mutterkloster Waldsassen in der Oberpfalz zur Gründung des ersten Klosters ihres Ordens in Böhmen im damaligen Wald- und Sumpfgebiet östlich von Prag. Laut Überlieferung entdeckten im 12. Jh. einige der Mönche von Sedlec die dortigen Silbervorkommen bei der Anlage eines Weinbergs, Grund für eine Ansiedlung von deutschen Bergleuten„4. Kutná Hora – die „Knochenkirche“ von Sedlec“ weiterlesen