Wiesen-Champigons

Sie erinnern mich an > selbstgemachten Sauermilch-Käse, vor allem, wenn sich langsam die schuppige Struktur auf dem Hut abzeichnet, gleicht er dem weissen Käse, wenn man ihn aus dem Abtropftuch befreit und zwei Tage ruhen gelassen hat: die Wiesen-Champignons Agaricus campestris im Garten.

Die Grundlage für die Anwesenheit der Wiesen-Champigons im Garten habe ich sehr wahrscheinlich von einem unbefestigten Feldweg in den Garten mitgebracht, wo sie sich vor zwei drei Jahren angesiedelt haben und wo Bongo und ich sehr oft spazierengehen > hier, so dass ich ab und zu welche für die Küche mit nachhause genommen, und ihre Abfälle hoffnungsvoll im Garten verstreut habe.
Wie sich zeigt, ist das Experiment gelungen. – Foto vom 27. September 2019 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

3 Gedanken zu “Wiesen-Champigons

    • Leider weiss ich davon nichts. Bin zwar hier aufgewachsen, mit Pilzesammeln und allem Drum und Dran, aber Steinpilze gehörten in den von uns besuchten Kiefernmischwäldern seltenst zur „Beute“. Kann aber gut sein, dass bei den Fichtenbeständen im Gartower Forst oder in der Göhrde bald anderes zu beobachten ist, es regnet ja gerade so schön.

      Liken

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.