Stare beim Baden

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Vor dem Fenster spektakelte es pfeifend und ich sah eine Horde junger, sich gerade ins Schlichtkleid umfärbender Stare Sturnus vulgaris, wie sie im Gras Futter suchten und zwischendurch zum Baden in eine kleine, aber tiefe Schüssel hopsten, um darin mit viel Geflatter und Wasserspritzen zu baden:

2019-09-14 LüchowSss Garten Stare (Sturnus vulgaris) beim Baden (1x5)

Entfernung und der Winkel durch die Mehrfachverglasung waren optisch leider nicht meine Freunde, aber auf die lustigen Bilder verzichten möchte ich auch nicht. Fotos vom 14. September 2019, im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Zum Vergrössern bitte die Tafel anklicken.

Wieder eine Hasel-Notiz

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature, Umwelt | Environment

Schon mehrfach habe ich die > „Hasel-Aktionen“ im Garten im Blog notiert, angefangen beim Rückschnitt der schon mehrere Jahrzehnte alten Hasel Corylus avellana wegen allzu starker Dürreschäden Ende Mai, dann die Erfolgsmeldungen des Neuausschlags. Das muss nicht jeden interessieren, aber im Blog finde ich meine Wort & Bild-Notizen schneller wieder, und darum habe ich noch eine:

2019-09-12 LüchowSss Garten Hasel (Corylus avellana) (1+3)

Die Hasel ist mir mittlerweile über den Kopf gewachsen. In drei Monaten von Kniehöhe auf über zwei Meter in die Höhe zu kommen, und dann noch Kätzchenknospen für das kommende Jahr zu treiben, das begeistert mich.
Die Fotos sind vom 12. September 2019 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

Gerade wieder beim Haselthema, fand ich im Web Interessantes zur verwandten Baum-Hasel Corylus colurna. Der > Wikipedia-Artikel zur Baum-Hasel ist zwar zur Überarbeitung angemerkt, aber schon viel umfangreicher als vor Monaten.
Bei den Überlegungen zu Baumarten, die mit dem Klimawandel und der Dürre mithalten können, wäre eine solche „Türkische Hasel“, die nicht nur ein Strauch bleibt, sondern auch „richtiges Baumsein“ kann, noch dazu mit bis zu vier Meter tief reichender Pfahlwurzel, genau das Richtige für unsere Bodensituation mit derzeit Trockenheit bis in 2 m Tiefe. Dabei meinte man voriges Jahr noch, 80 cm seien erschreckend. Wenn man schon das Tempo der Veränderungen nicht aufhalten kann, geht man besser mit: machte ich mir vor einigen Jahren noch Gedanken, ob Bäume nicht zu gross würden und zu viel Schatten auf den Garten würfen, wäre dies nun hochwillkommen, und das bald.

Es ist nicht mehr zu heiss, ich könnte die Baumschule besuchen. Vielleicht haben sie Baum-Haseln noch gar nicht im Programm, aber über einen Platz dafür habe ich schon nachgedacht.