Bongo-Spaziergang mit Rotmilanen-Extra

Nachdem der Regen vom Vortag etwas Abkühlung mitgebracht hatte, war Bongo gestern Vormittag zu einem längeren Spaziergang durch die Feldmark aufgelegt, statt wie an heissen Tagen unter dem Schatten des nächsten grossen Baumes sitzenzubleiben und das Umkehren anzumahnen.

Die weitgehend abgeernteten Flur vermittelte vor allem einen Eindruck von „viel Nichts“, auch wenn Bongo gelegentlich ein Rascheln weghuschender Mäuse hörte.

Strassenarbeiten am befestigten Feldweg kündigen sich mit bereits abgestellten Absperr-Gegenständen und Zerstörungs-Werkzeugen an.

… vermutlich wird ab Montag erstmal unsere gewohnte Runde für längere Zeit gesperrt sein – gut, dass ich dieses Schauspiel noch sehen konnte:

Über einem etwas entfernten Feldstück kreiste eine Gruppe von acht Rotmilanen bzw. Gabelweihen Milvus milvus, schwer zu fotografieren, aber ich hab’s versucht:

Wer weiss, vielleicht sind sie schön langsam unterwegs, Richtung Winterquartier? In grossen Kreisen zogen sie auf diese Weise weiter. Das Feld lag an unserem Weg und ich sah nach, ob es dort etwas Besonderes gab, fand aber nichts.

Die kleinen Bilder bitte zum Vergrössern anklicken – sie sind vom Vormittag des 30. August 2019, aufgenommen in der Feldmark zwischen Lüchow und Wustrow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachen.

21 Gedanken zu “Bongo-Spaziergang mit Rotmilanen-Extra

  1. Im Moment fotografiere ich spärlich. Die Fotos von gestern und vorgestern sind noch garnicht auf den PC übertragen worden. Es ist auch mal gut, da etwas nachgelassen zu haben.

    Deine Art Tagebuch gefällt mir!

    Gefällt 1 Person

    • Dankeschön, Gerhard!
      Manchmal lohnt es sich nicht, wegen einer Handvoll Bilder, das denke ich auch hin und wieder, vor allem, wenn es gerade nicht so viele Motive gibt, wie derzeit.
      Ja, das tut gut, wenn man mal weniger von diesem gewissen selbstverursachten Druck wirksam werden lassen kann.
      Früher fiel es mir auch viel schwerer, während einer noch so kurzen Reise nicht trotzdem das gewisse Beitragspensum aufrecht zu halten.

      Gefällt 2 Personen

      • Ja, das kenne ich, das mit dem Pensum.
        Ich veröffentliche ja täglich fast.
        Man hat manchmal seine Not, wenn man Insektenfotos postet und vielleicht der eine oder andere denkt: Nicht schon wieder!!
        Aber a) schätze ich diese Tiere ob ihrer feinen Konstruktion und b) kann ich so mein Makro gewinnbringend einsetzen und c) andere Themen brauchen ihre eigene Vorbereitungszeit: Ich kann ja nicht beispielsweise vom Staufener Keramikmuseum berichten, ohne den Artikel gründlich vorzubereiten. Bei Musikposten gilt das auch, man möchte schon auch da nur etwas posten, was einen wirklich beeindruckt. Es gibt da ja viel Gutes, aber vielleicht nur wenig sehr Gutes.

        Gefällt 3 Personen

            • Das sind die Resultate von Erfahrung, denke ich. Genau durch diese Prozesse der sozialen Dynamik, bin ich auch durchgegangen, seit ich 2004 mit dem Bloggen begonnen habe. Die Achsosensiblen, die sich beschweren, sind nicht halb so empathisch wie derjenige, der sich durch seine Beiträge offenbart, ob Bilder, Gedichte oder anderweitig Gedankenvolles, sonst würden sie sich nicht beschweren, dass sie sich gefühlsmässig abgestossen fühlen, sondern einfach wegbleiben, wo sie doch wissen, dass man anders und für sie unpassend tickt.

              Gefällt 1 Person

  2. Zijn jullie er uit? Want nu weet ik nog niet welke roofvogels dit zijn. Ik kan jullie een nest aanwijzen op het loge van de ABN/AMRO bank, aan de A-10, aan de Zuidas in Buitenvelderd uitstappen. Die vogels vangen de duiven op de Dam . . . Ja, de natuur is wreed. En vandaag is het heet. Elfriede, Holland * Amsterdam, 31 – 8 – 2019 * http://www.friedabblog.wordpress.com *

    Gefällt 1 Person

    • Rode wouw noemt hem Wikipedia in het Nederlands. Vegetarisch leven is niets voor haar. Wortelen rennen niet rond, hoe moet hij ze zien? Ja, het is heet. Toen ik niet keek, groef Bongo een put in de schaduw van een struik om hem op te zetten en zijn maag te koelen, de schurk …

      Gefällt 1 Person

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.