Neuankömmlinge

Nachdem klar war, dass die Wieseninseln noch im Juli teilweise gemäht bzw. von Hand geschnitten würden, war dies der richtige Zeitpunkt, Neuankömmlinge zum Auspflanzen in den Garten zu besorgen, unter anderem diese hier:

 

In den vergangenen Wochen sind Bongo und ich also immer früh aufgestanden, um noch vor der beginnenden Tageshitze etwas zu bewerkstelligen. Das läuft folgendermassen ab: Wecker ausstellen, fertigmachen und anziehen, Kaffeemaschine in Gang setzen, kleiner Bongo-Spaziergang über’s Feld, Zeitung aus dem Kasten holen, am Gartentisch Kaffee trinken und die Tageszeitzung lesen, anschliessend Zähneputzen, Kopftuch umbinden und dann Spaten, Schubkarre und was sonst noch benötigt wird aus dem Gartenhaus holen und für ungefähr zwei Stündchen loslegen …

– wobei die Aktivitäten in der Regel recht verschieden verteilt sind. Während sich die ersten Dunklen Erdhummeln zum Frühstück über die noch weit geöffneten hellgelben Nachtkerzenblüten hermachen, behält Bongo nach seinem morgendlichen Hundekeks nur die Geschehnisse rundherum vage im Blick: die Strasse, auf der langsam die nachbarlichen Aktivitäten erwachen oder die herumsausenden Vögel, die das Kurzgeschnittene nach Sämereien und Insekten durchpicken und die frisch gefüllten Wasserstellen besuchen.

 

Am Schluss sitzen die aus den Töpfen befreiten Jungpflanzen in den kurzgeschnittenen Bereichen der Wieseninseln, zwischen den stehengelassenen, noch blühenden hohen Stauden, wie beispielsweise zwischen den Nachtkerzen auf dem letzten Foto bei genauerem Hinsehen die Blätter des ausgepflanzten Gewöhnlichen Natternkopfs Echium vulgare zu sehen sind. Ob er noch blühen wird? Ich hoffe es. Die Goldhaar-Astern Galatella linosyris sieht bereits knospig aus. Mit der Baltischen Petersilie Cenolophium denudatum werde ich wohl bis zum nächsten Sommer warten müssen, die blüht normalerweise im Juni / Juli. Jetzt noch Daumendrücken, dass sie im kommenden Jahr wieder erscheinen …

Fotos vom 25. bis 29. Juli 2019 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Zum Vergrössern bitte die kleinen Bilder in der Galerie anklicken.

15 Gedanken zu “Neuankömmlinge

  1. In diesem Juli scheint es das Ganz-Früh-Aufstehen-wegen-der-Tageshitze-Problem ja nicht zu geben, was zumindest mir sehr gelegen kommt :-)
    Und nun wieder meine Standardfrage: wie haben sich die (damaligen) Neuankömmlinge in/bis zu diesem Jahr gemacht?

    Liken

    • Die Glockenblumen sind zur Hälfte wieder gekommen, von den Goldhaarastern fand ich bisher nur eine mickerige Pflanze, von der baltischen Petersilie zwei auch nicht sehr eindrucksvolle Exemplare – vielleicht ist es wieder zu trocken – aber vom Natternkopf blühen alle 5 so wie gewünscht.
      Die extrem heissen Tage waren bisher weniger als im vorigen Jahr, aber ich stehe einfach gern früh auf im Sommer.

      Gefällt 1 Person

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.