Kleine Glockenblumen-Spezialisten

Unglaublich, wie schnell die kleinen Glockenblumen-Spezialisten es bemerkt haben, dass sie neuerdings im Garten gut versorgt sind! Die Kleine Glockenblumen-Scherenbiene Chelostoma campanularum tummeln sich um die Blüten:

 

Rundblättrige Glockenblumen Campanula rotundifolia mit > Kleinen Glockenblumen-Scherenbienen Chelostoma campanularum im Garten, fotografiert am 19. Juli 2019 in Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

Die dunklen Winzlinge nisten in wurmstichigem Totholz und in Halmen – wieder einmal eine Gelegenheit, darauf aufmerksam zu machen, dass Wildpflanzen allein nicht genügen, wenn man im Garten Insektenleben fördern möchte, sondern auch ein nicht ganz so ordentlicher Garten, was ja gerade in Neuanlagen naturfreundlicher Gärten erstmal schwer zu haben ist. Diese kleinen Scherenbienen nehmen auch Nisthilfen an, nur ist der für sie richtige Querschnitt von 2 bis 2,5 mm bei käuflich zu erwerbenden Modellen meist nicht vorgesehen.

13 Gedanken zu “Kleine Glockenblumen-Spezialisten

  1. Hab ich auch schon gedacht: Woher wissen die das bloß? Es hat bei mir anderthalb Tage gedauert, dies‘ Jahr, von der Öffnung der ersten Glockenblumenblüte bis zur Sichtung der ersten kleinen schwarzen Biene!

    Gefällt 1 Person

    • So ungefähr war es hier auch. Eine andere, grössere Art von Glockenblume und Scherenbiene waren schon längere Jahre vorort, aber die kleinen nicht.
      Obwohl die kleinen Rundblättrige Glockenblumen-Pflanzen erst frisch gekauft und ausgeplanzt waren: sobald sich die ersten Blüten entwickelt und geöffnet haben, konnte ich zwei, drei Tage später die kleinen Partygäste schon begrüssen.

      Gefällt 1 Person

  2. Diese kleinen Scherenbienen liebe ich, ich habe tutzende wohl hie und da gespeichert.
    Ein guter Hinweis mit dem wurmstichigem Totholz . Wir haben am Rand des Gartens, auf einem abfallenden Mini-Hang zum nächsten Grundstück solche Dinge.

    Gefällt 1 Person

    • Die sind zu putzig. Für deine Makro-Exkursionen sicher einer Herausforderung, schnell wie sie sind. Ich habe einfach ausgelöst und gehofft, dass einige erkennbar sind.
      Totholz hat man früher gar nicht als im Garten wertvoll angesehen, eher angstvoll beäugt. Wenn man keines hat, aber ein bisschen an Wegrändern sucht, wo andere Menschen nach wie vor gern ihre Gartenabfälle „verklappen“ kann man schöne Funde machen.

      Gefällt 2 Personen

      • Hm, gute Frage. Ja, sieht nach irgendetwas speziellem aus. Ich hatte vor ein paar Wochen zufällig entdeckt, daß 4 Pappröhrchen mit 3mm Durchmesser zugemauert waren. Ich konnte mir nicht erklären, wer so klein ist und „mauert“ und hatte schon die letzten Mauerbienen im Verdacht, daß die zur Tarnung einfach noch ein bißchen vermauert haben. Keine Ahnung!!

        Gefällt 1 Person

Kommentar - gerne!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s