Viele kleine goldene Knöpfe

Die vielen goldene Knöpfe des Rainfarn Tanacetum vulgare bieten zahlreichen kleinen Wildbienen und anderen Nektar und Pollen, manche Arten sind sogar ausschliesslich auf ihn spezialisiert. Darum hat er bei mir im Garten einige Plätze am Rand und auf einer der Wiesen-Inseln bekommen, und an den goldgelben Blütenkörbchen gibt es immer etwas zu sehen, selbst an„Viele kleine goldene Knöpfe“ weiterlesen

Die Steinweichseln sind reif

Die Steinweichseln bzw. Felsenkirschen Prunus mahaleb im Garten sind reif, und nicht nur ich habe das bemerkt, sondern auch eine der hier ständig herumstreifenden Amseln Turdus merula: Diese kleinen sauer-bitteren Steinweichseln sind nicht jedermanns Geschmack und der kleine Baum trägt in diesem Jahr sehr reichlich, da macht das gar nichts, dass dieses einzelne Amselmännchen den„Die Steinweichseln sind reif“ weiterlesen

Die Rispenhortensie ‚Vanille-Fraise‘ und ein Goldglänzender Rosenkäfer

Die Blüten der Rispenhortensie Hydrangea paniculata haben zum Sortennamen ‚Vanille-Fraise‘ inspiriert; in diesem frühen Stadium fehlt allerdings noch das Erdbeereis-Rosa, momentan wirken die breit-konischen Rispen noch wie reines Vanille-Softeis. Wie in Sommern zuvor, fand sich auch ein an Hortensien ungewöhnlicher Liebhaber der Blüten ein, der darin auf – und wieder eintauchte: Goldglänzende Rosenkäfer Cetonia aurata. Goldglänzende Rosenkäfer Cetonia„Die Rispenhortensie ‚Vanille-Fraise‘ und ein Goldglänzender Rosenkäfer“ weiterlesen