Fenchelgewürzte Blattläuse

Die goldgelbe Färberkamille Anthemis tinctoria ist bei den beiden Bildpaaren hier im Beitrag nur Nebensache:

Der eilig trippelnde, kleine Variable Flach-Marienkäfer Hippodamia variegata ist nur am Fenchel Foeniculum vulgare interessiert, weil sich aus den süss-aromatischen Säften des zarten Grüns eine grosse Menge sehr kleiner Blattläuse eine wahrscheinlich auch für den Marienkäfer köstliche Würze anmästet.

Wenn man die Bilder anklickt, kann man sie noch grösser betrachten. Die Fotos im Beitrag sind vom 22. Juni 2019 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

Ich verstehe beide nur zu gut, hole ich mir doch, so oft es geht, von dem fein gefiederten Fenchelgrün in die Küche, um es feingehackt an Salaten zu verwenden, besonders gern zusammen mit Estragon und natürlich ohne Blattläuse.

8 Gedanken zu “Fenchelgewürzte Blattläuse

  1. Mmmhh, mit Fenchel sind die sicher nochmal so gut. ;-) Ich habe dieses eilige Getrippel heute auch schon beobachtet. Da müssen mehr Läuse gewesen sein, als ich gesehen habe, denn dicke Larven gibt es auch.

    Gefällt 1 Person

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.