Grosses Ochsenauge

Ein Grosses Ochsenauge Maniola jurtina von inzwischen erfreulich vielen, auf Brombeerblüten fotografiert: Seit Beginn der vierten Juniwoche flattern immer mehr der graubraunen Falter mit der rostbraunen Zeichnung im Garten herum und besuchen bevorzugt die rosafarbenen Blüten von Brombeeren und Oregano. Die Falter leben an offenen, trockenen bis leicht feuchten Orten, kommen in der Landschaft an„Grosses Ochsenauge“ weiterlesen

Schon wieder zwei Neue: eine kleine Wildbiene und ein Sechzehnpunkt-Marienkäfer

Eigentlich wollte ich nur meine kleinen pinkfarbenen Lieblingsblümchen fotografieren, die Heidenelken Dianthus deltoides auf einer der Wieseninseln im Garten, und plötzlich landete eine kleine Wildbiene daran; wie eine kleine Sandbiene sieht sie aus, möglicherweise handelt es sich auch um eine Furchenbienenart: … für mich jedenfalls zu klein, um sie in der Eile des unerwarteten Entdeckens„Schon wieder zwei Neue: eine kleine Wildbiene und ein Sechzehnpunkt-Marienkäfer“ weiterlesen

Notiz: Der Inhalt des Sumpfmeisen-Nistkastens wurde gerade eben …

Diese ehemalige „Nest-Matratze“ aus Moos und ausgebürsteten Hundehaaren von Bongo, die bis vor kurzem den > Inhalt des Sumpfmeisen-Nistkastens ausgemacht hatte … … wurde gerade eben unter lautem, mitteilsamem Rufen von einer der Rabenkrähen Corvus corone corone zum eigenen Nestbau für gut befunden, vom Boden aufgeklaubt und mitgenommen: ihr Nester wird aus Zweigen gebaut und„Notiz: Der Inhalt des Sumpfmeisen-Nistkastens wurde gerade eben …“ weiterlesen