Vormittags-Party

Es gibt hier und in der Nähe bisher nur eine Pflanze dieser Art: die Schwarze oder auch Dunkle Königskerze Verbascum nigrum, eine Wildpflanze habe ich beim Staudenversand gekauft und in eine der Wieseninseln gepflanzt:

Für Insekten ist diese ausnahmsweise ausdauernde Königskerzenart anscheinend von hoher Anziehungskraft, aber an sonnigen Tagen findet die Party immer nur in den Morgenstunden und bis in den Vormittag statt, dann machen die Blüten schlapp und es sieht aus wie beim Kehraus nach der Feier. Vorher tummeln sich Schwebfliegen, Wildbienen und Hummeln um die gar nicht so grosse Pflanze und die leuchtend-orange Pollen werden begeistert eingesammelt:

Die bunten Blüten in Gelb, Purpur und Orange finde nicht nur ich sehr attraktiv, sondern auch Stift- und Mondfleck-Feldschwebfliegen, Sandbienen und Ackerhummel.
Fotos vom 18. und 19. Juni 2019 auf einer der Wieseninseln im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Bitte zum Vergrössern die kleinen Bilder in der Galerie anklicken.

7 Gedanken zu “Vormittags-Party

  1. Wow, wirklich Party!! Da möchte man mitfeiern. Tolle Fotos! Ich finde diese Art so hübsch. Diese dunklen Flecken machen sie noch interessanter. Meine sahen die Tage morgens schon recht üppig aus, aber bei deinen geht so richtig die Post ab. Jetzt sehe ich übrigens auch endlich wieder Hummeln, aber erstaunlicherweise Ackerhummeln. Früher waren es immer nur Erdhummeln. Alles ist immer anders ;-)

    Gefällt 1 Person

    • Es ist faszinierend, wie sich die Umstände wandeln. In diesem Jahr sind bei mir im Garten Erdhummeln und Steinhummeln ungefähr gleichauf, tendenziell vielleicht gerade mehr Steinhummeln, aber Ackerhummeln bisher weniger.

      Gefällt 1 Person

      • Die sind hier immer am meisten vertreten. Ich glaube mal gelesen zu haben, daß die nicht so gerne weit fliegen, bin mir aber nicht sicher. Alles andere ist schwankend. Erdhummeln sind immerhin wieder da, nach der Pause vom letzten Sommer, juhu!

        Gefällt 1 Person

    • Ein Fest für Insekten muss das sein. Die Königskerzen sind mit der Hitze und Trockenheit des letzten Jahres gegenüber anderen anscheinend bevorteilt gewesen. Überhaupt ist es interessant, dass ausgerechnet Blütenpflanzen im Vergleich zu Gräsern besser wieder in Erscheinung getreten sind. Es waren / sind ideale Umstände für alle, die von Nurgrasrasen auf Wildwiese umstellen wollten.

      Gefällt mir

Kommentar - gerne!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s