Freude macht auch …

An den vergangenen heissen Tagen sah ich besonders Feldwespen nach Möglichkeiten suchen und ich hoffe, dass sich vielleicht auch mal das eine oder andere hübsche Foto ergibt:

2019-06-23 LüchowSss Garten Flohmarktkäufe von Gartow (3) Keramikschale neben Kandelaber-Königskerze

Gefunden habe ich die rund sechzig Jahre alte Strehla-Keramik-Obstschale (Es steht schon „VEB“ drunter) heute auf einem der sommerlichen Flohmarkt-Veranstaltungen bei Gartow (DAN).

2019-06-23 LüchowSss Garten Flohmarktkäufe von Gartow (2) alte 'Strehla-Keramik'-Schale

Sie sieht mit Wasser darin wie gewünscht aus. Eigentlich müssten Insekten gefahrlos am Rand sitzen und trinken können. – Die beiden Fotos sind vom Nachmittag des 23. Juni 2019, aufgenommen im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

14 Gedanken zu “Freude macht auch …

    • Danke! Hier in der Gegend gibt es im Sommer immer wieder Sonntagsflohmärkte zu besuchen, auf denen eine gute Mischung von Privat und Händlern steht, und wo man oft in Erinnerungen schwelgen oder sich über anderes wundern kann. Besonders interessant sind diejenigen (wie in Gartow) wo sich Haushaltsgegenstände von diesseits und jenseits der ehemaligen Grenze treffen.

      Gefällt 2 Personen

  1. Glückwunsch! Sieht sehr hübsch aus, auch mit den dekorativen Königskerzenblättern im Hintergrund :-) Ja, in so alten Sachen zu stöbern, macht Spaß. Manchmal gibts eben wirklich originelle Glücksgriffe. Was die Feldwespen angeht: jahrelang hatten sie wohl ein Nest auf oder am Dach und holten sich hier Wasser. Ich fürchte, der Kälteeinbruch vor ein paar Wochen oder ein anderes Ereignis hat sie in ihrer Entwicklung gestört. Anfangs kam noch eine. Jetzt herrscht Ruhe seit Wochen. Schade. ich hab mich immer so gefreut.

    Gefällt 1 Person

      • Ich glaube, die waren unerreichbar, irgendwo weiter oben am Dach oder an der Rinne. Wobei das andere nicht unmöglich ist. Wenn Leute ihren Balkon mit dem Staubsauger bearbeiten…………

        Gefällt mir

        • Eieiei… das gibt es, oder? Übrigens, für den anderen Kommentar gerade gefunden:

          zur „Entnahme aus der Natur“:

          „Nach § 1 Abs.(1) BNatSchG ist die Natur im besiedelten wie unbesiedelten Bereich zu schützen.

          Entspricht das Zusammenleben von Tieren mit Menschen ihrer natürlichen Verhaltensweise, sind ihre Lebensstätten auch dann geschützt, wenn sie sich im unmittelbaren Einwirkungsbereich des Menschen befinden, z. B in Gärten, in oder an Gebäuden.
          Auszunehmen von der Natur sind lediglich Räume die unmittelbar zu Wohn- oder Geschäftszwecken dienen, nicht jedoch Lagerhallen, Dachböden, Garagen, Balkone.“

          Gefällt 1 Person

    • Ganz genau so. Hier die Teegläser im Holzhalter, dort irgenwelche Häkeldinger, Wingläser mit einem bestimmten Schliff, Kompottschüsseln und Entsaftertöpfe … will man ja nicht unbedingt kaufen, aber es ist ein bisschen Alltags-Museum.

      Gefällt 1 Person

Kommentar - gerne!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..