Kleiner Klappertopf

Kürzlich entdeckte ich einen Kleinen Klappertopf Rhinanthus minor im Garten, einen fakultativen Halbschmarotzer – er kann auch ohne, lieber ist ihm aber ein komfortabler Graswurzelanschluss. „Entdeckte“ nicht im Sinne des völlig Unerwarteten, schliesslich habe ich ihn 2015 oder ’16 selbst von einem Spaziergang mitgebracht und in die Halbtrockenrasen-Wieseninsel gepflanzt, obwohl es eine schmarotzende Pflanze ist,„Kleiner Klappertopf“ weiterlesen

Wilde Frise

Erinnert sich noch jemand an den wild gelockten Lauch nichtspezifizierter Allium-Artbezeichnung, den ich in mehreren Frühlings-Artikeln gezeigt hatte? Inzwischen haben die Locken sich ausgewachsen, aber dafür wächst ihm nun eine grüngeschlängelte Frisur auf den knubbeligen rosigen Köpfchen: Vielleicht handelt es sich trotz der geschneckelte Anfangsphase doch um einen Weinberg-Lauch Allium vineale? So jedenfalls sah dessen„Wilde Frise“ weiterlesen

Und wieder gepunktet

Hier geht es wieder um die gepunkteten Käfer, die Marienkäfer im Garten. Es sind viele, vor allem Asiatische Marienkäfer, aber verwirrend vielfältig sind sie trotz deren Dominanz auch, es sind durchaus verschiedenene Arten: Heute nicht mehr gefunden habe ich die weissen Larven des Australischen Marienkäfers Cryptolaemus montrouzieri > hier beschrieben, auch keinen entsprechenden, fertigen Käfer,„Und wieder gepunktet“ weiterlesen

Umherstreifend

Ausnahmsweise mal nicht gepunktet, sondern gestreift, kein Marienkäfer, sondern ein Kartoffelkäfer Leptinotarsa decemlineata, zu Deutsch etwa „Zehnstreifen-Leichtfuß“, hat sich in den Garten verirrt. Nachdem der Kartoffelkäfer aber weder mit Oregano noch mit Weinblättern etwas anfangen kann, war er bald darauf wieder fort. – Foto vom 14. Juni 2019 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.„Umherstreifend“ weiterlesen