Strand-Grasnelke und Kleiner Ampfer

Es käme wohl kaum jemand auf die Idee, sich in genau dieser Farbkombination zu kleiden, aber bei diesem zufällig zusammengefundenen Pflanzenpärchen scheint mir das Kupferrot und Grün des Kleinen Ampfers neben dem hellen Rosa der Strand-Grasnelkenblüten und das entstandene Muster ganz zauberhaft:

Strand-Grasnelke Armeria maritima mit Kleiner Ampfer Rumex acetosella, Foto vom 10. Juni 2019, auf einer der Wieseninseln im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

Die Strand-Grasnelke zählt trotz ihres Namens nicht zu den Nelkengewächsen, sondern zur Familie der Bleiwurzgewächse Plumbaginaceae, ist recht salztolerant und in der Unterart, die ‚Galmei-Grasnelke‘ Armeria maritima subsp. halleri genannt wird, auch gegenüber Schwermetallen unempfindlich. Weil sie hier bei uns im Landkreis entlang von Strassenrändern vielbefahrener Strassen gedeiht, nehme ich an, dass es sich auch bei meinen Exemplaren, die ich aus Saatgut vom Strassenrand gezogen habe, um diese Unterart der Strand-Grasnelke handelt.

7 Gedanken zu “Strand-Grasnelke und Kleiner Ampfer

  1. Sieht aus wie gehäkelt :-) Ich mag ja diese zufällig entstehenden Farbblumenmischungen. Schwelge gerade in gelb-blau-grün! Meine Grasnelke müßte dringend geteilt werden, ich trau mich aber nicht. Die ist bald 20 Jahre alt und verkahlt schon ganz schön. Erstaunlich, was es für Pflanzen gibt und dann noch welche, die mit so etwas giftigem wie Blei klarkommen!

    Gefällt 1 Person

    • Ja, so am Anfang, die erste Reihe feste Maschen auf einer langen Kette Luftmaschen, stimmt genau!
      Ich will nicht Schuld sein, falls etwas schiefgeht, aber ich habe so eine andere, dunkler purpurne typische Gartensorte mit glänzenden Blättern früher mal in lauter kleine Stücken geteilt – ging prima. Aber, wenn du eine andere Art hast – ich war’s nicht. ^^

      Gefällt 1 Person

      • Haha ;-) Ich bin mir unsicher. Sie ist so horstig und das bißchen Grün sitzt an längeren Stengeln. Kürzlich habe ich mal zwei rausgerissen und auf Steckling gemacht, aber auch nicht regelmäßig gegossen. Wahrscheinlich müßte ich sie ja richtig durchteilen. Ich hab mal schlechte Erfahrung mit einem Farn gemacht, den man angeblich auch prima teilen konnte. Leider gingen die Wurzeln rundherum. Er hats dann gerade so geschafft.

        Gefällt 1 Person

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.