Der erste Wasserdost diesen Sommers

Der erste Wasserdost Eupatorium cannabinum diesen Sommers hat die kleinen rosa Blüten geöffnet, ist aber noch nicht vielen Insekten aufgefallen. Immerhin, eine Mondfleck-Feldschwebfliege Eupeodes luniger hat ihn schon bemerkt: Dass Hummeln immer etwas länger brauchen, bis sie eine neue Nektarquelle zur Kenntnis nehmen, habe ich schon des öfteren beobachtet; bei ihnen ist es nur eine„Der erste Wasserdost diesen Sommers“ weiterlesen

Knotige Braunwurz

Die Knotige Braunwurz Scrophularia nodosa ist eine leicht zu übersehende, zierliche Wildpflanze mit rotbraunen, hütchenförmigen Blüten im Miniaturformat, die auf Insekten anziehend wirken. Das ist nicht verwunderlich, denn auch Königskerzen und Schmetterlingsflieder gehören zur Familie. Auf dem oberen Bild sitzt eine kleine Wildbiene mit einer hellen Pollensammlung an den Beinen am Blütenrand, bei der die„Knotige Braunwurz“ weiterlesen

Kleine, schwefelgelbe Sonnenröschen …

„Kleine, schwefelgelbe Sonnenröschen“ kann ich sie immer nur nennen, die Sonnenröschen Helianthemum-Art in meinem Garten, denn die kleinen, niederliegend-buschigen Zistrosengewächse mit den schwefelgelben Blüten und je nach Wetter hellgrün bis silbriggrün aussehenden Stängeln und Blättchen werden zwar von mir sehr geliebt, aber leider habe ich keinen genauen botanischen Namen, mit dem ich die Sorte bezeichnen„Kleine, schwefelgelbe Sonnenröschen …“ weiterlesen

Hummeln und Honigtau

Hummeln und Honigtau – nachdem ich einige Tage lang versucht habe, Fotos davon zu erhalten, wie vor allem Dunkle Erdhummeln Bombus terrestris, anscheinend richtiggehend begeistert summend, zwischen den Blättern der Kirschbäume im Garten Nahrung suchen, müssen diese beiden zur Dokumentation genügen: Dass die „Honigtau“ genannten Ausscheidungen von Blattläusen als Nahrung für Insekten dient, wusste ich„Hummeln und Honigtau“ weiterlesen