Weidenmeise

2016-02-05 LüchowSss Garten 002 Weidenmeise

Weidenmeisen Poecile montanus kommen auch ab und zu an den Futterplatz im Garten, aber immer nur einzeln und seltener als die Blau- und Kohlmeisen.Sie sind noch dazu meisentypisch flink, so dass mir nicht oft ein deutliches Foto zu machen gelingt. Dieses Bild ist vom Vormittag des 5. Februar 2016, Lüchow.

Advertisements

7 Gedanken zu “Weidenmeise

  1. „Die“ kenne ich überhaupt nicht, noch nie gesehen. Schwanzmeisen fliegen bei uns mal durch, aber die Weidenmeisen sind mir gänzlich unbekannt. So hat jeder andere Besucher im Garten. Schon interessant, was welche Vögel an Lebensraum brauchen. Sind sie denn so groß wie Kohlmeisen oder kleiner ?

    Gefällt 1 Person

    • Die Grösse liegt zwischen Kohl- und Blaumeise. Die Weidenmeise ist wohl auch kein „Gartenvogel“, weil sie eben Weidengebüsche als Bedingung vorfinden will, damit bekommt man sie wahrscheinlich am ehesten in einer Ortsrandlage bis in den Garten.
      Und, wie Ernst Blumenstein unten auch schreibt: sie sind scheuer als die anderen beiden Arten, vereinzelter auch.
      Die anderen, auch die Schwanzmeisen, kommen ja meistens zu mehreren ans Futter, die Weidenmeise am liebsten, wenn sie dort einigermassen allein ist.

      Gefällt mir

    • Letzteres würde ich von hier auch bestätigen. Sie scheint viel scheuer zu sein, als die anderen Meisen, die an den Futterplatz kommen, nicht nur gegenüber Menschen, sondern auch den anderen Vögeln gegenüber.

      Gefällt mir

  2. So ein Schnappschuss einer Weidenmeise ist schon eine Rarität!
    Kenne ich hier auch nur aus dem sumpfigen Naturschutzgebiet an der Ruhr.
    Zum Futterplatz kommen die hier nicht, gelegentlich haben wir hier Tannenmeisen, aber auch seltener als Kohl- und Blaumeisen.

    Gefällt 1 Person

    • Das stimmt! Es gibt hier gar nicht mal so wenige Weidenmeisen, eigentlich kommt täglich mindestens eine in den Garten, aber sie haben es immer extrem eilig, von der Futterstelle und den anderen Vögeln wieder Abstand zu nehmen und in einem Strauch zu verschwinden, sie wollen allein sein am Futterplatz, und das gelingt nur selten.
      Tannenmeisen kommen zu mir gar nicht, dazu ist wohl der jeweilige Wald zu weit entfernt,.

      Gefällt 1 Person

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s