Tierisches und Pflanzliches

… wie es sich heute Vormittag ergab: ein / der Falke machte den Abflug von seinem Stammplatz, ein Silberreiher stelzte über das vom Falken und Bongo ebenfalls bevorzugte „Mäusefeld“. Der stürmische Wind hatte irgendwoher ein Vogelnest geweht, das vorher an dieser Stelle noch nicht im Strauch gehangen hatte.

2016-01-29 LüchowSss (4x) Falke+Silberreiher+Nest+Bongo

Und sieht es nicht aus, als würde Bongo die durch Maschinenschnitt grässlich zugerichteten Bäume und Sträucher am Wegrand betrauern, wie Idefix die Eichen beim Bau der Trabantenstadt? Es war erst zwei Tage her, dass die Schnittmaschine durch die Feldmark berserkiert war, also waren die Abschnitte noch frisch genug, so dass ich uns einige abgeschnittene Weidenäste mitgenommen und sie in den feuchten Gartenboden gesteckt habe.

2016-01-29 LüchowSss Garten (4x) Königskerzenrosette+Korbweide+Oregano+Wurmfarn

Wie man der jungen Rosette einer Nachwuchs-Königskerze und dem schon wieder nachwachsenden Oregano ansehen kann, ist der Boden warm genug und damit die Umstände für ein Anwachsen günstig, auch wenn ich den Wind heute reichlich bissig finde.
Fotos vom Vormittag des 29. Januar 2016, bei Lüchow und im Garten, zum Vergrössern bitte anklicken.

Advertisements

5 Gedanken zu “Tierisches und Pflanzliches

  1. Ich schaue auch immer so wehmütig und zweifelnd auf die Schnittstellen. Früher hatten wir einen wunderbaren Dschungel am Wasser. Jetzt ist aller ordentlich. Und die Bäume schützt nichts mehr vor dem Wind. Nach und nach kippen sie um. Selbstgemachte Leiden… 😦

    Der Wind ist hier heute auch ganz schön heftig… …man weht fast weg… Schnee ohne Wind war mir lieber… 😉

    Das Nest ist ja fast wie bei Aschenbrödel… …vielleicht sind das Zauberzapfen?

    Gefällt 1 Person

    • Recht hast du, so sieht das hier auch aus, obwohl immer argumentiert wird, das seien Pflegemassnahmen, aber die Breite der Gürtel wird immer schmaler und damit instabiler. Ich denke, es geht oft nur um Anpassungen an die grösser gewordenen landwirtschaftlichen Fahrzeuge.

      Gefällt mir

  2. Wahrscheinlich erzählen die Bäume Bongo gerade von ihrem Leid 😦 Warum so viele von den Knicks kaputt gemacht oder entfernt werden, wo die ihren Sinn haben. Wie man bei diesem Wind wieder bestens feststellen kann.

    Gefällt mir

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s