Im Magdalenakwartier, Brügge

Vom südlichen Ende der Katelijnestraat gelangt man über die Visspaanstraat zum Oude Gentweg Erstaunlich viele der niedrigen, schlichten Häuser sind älter als vierhundert Jahre, auch das gelbgestrichene mit den beiden schlichten Zwerchhäusern gehört dazu, es wurde allerdings im 20. Jh. restauriert, dabei wurden zwei gleiche Häuser zu einem zusammengefasst. Andere Häuser wurden Ende des 19. bzw. zu Beginn des 20. Jhs. im historisierenden Stil dazugebaut.

Gerade so vereinsamt im Regenwetter wirkte die Gasse zeitlos und dörflich. Der Oud Gentweg, in den die Visspaanstraat weiter nördlich mündet, holt einen mit den zu den hundertjährigen Häusern dazugebauten nagelneuen Reihenhäusern aus dem Traum zurück. Darum habe ich auch gleich nächste kleinere Seitengasse genutzt, um möglichst wieder zu entwischen, das war die Driekroezenstraat :

In dieser schmalen und gekurvten Strasse stammen viele Gebäude aus dem 17. Jh., auch das niedrige, aber langgestreckte Haus mit der Reihe von sieben Treppengiebeln. Ein Schriftzug in schwarzen Blockbuchstaben auf der weissen Wand erinnert daran, dass dies früher das Armenhaus Onze-Lieve-Vrouw-van-de-Zeven-Weeën war, 1654 wurde es als solches gestiftet, heute wird darin privat gewohnt. Schräg gegenüber davon befindet sich ein skurriles kleines „Museums“fenster, vielleicht mehr als nur ein Fenster, vielleicht auch nicht, aber es überraschte mich an dieser Stelle und gefiel mir, so dass es hier einen Platz bekommt.

Auch das zweite weisse Haus auf dem nächsten Foto ist ein Armenhaus aus dem 17. Jh., gleich auf der Strassenecke der Visspaanstraat zum Nieuwe Gentweg : es ist das ehemalige Godshuis De Muelenaere. Solche Armenhausstiftungen kamen in Brügge im ersten Drittel des 14. Jhs. auf und wurden von reichen Bürgern oder Handwerksgilden gegründet, um vor allem Alten und Witwen Unterkunft zu geben. Über die Stadt verteilt sind heute noch sechsundvierzig solcher Häuser erhalten, auch in der Katelijnestraat war ich bereits an solchen weissen Häusern ganz ähnlichen Aussehens und Alters vorbeigekommen.

Etwa gegenüber der Driekroezenstraat, auf der anderen Strassenseite des Nieuwe Gentweg war es möglich, gleich in die nächste schmale Gasse zu verschwinden. in der weder Autos noch Pferdekutschen zu erwarten waren: die Groeninge, wo ich den mit Zitaten dekorierten Beginn der Gasse und den vom Dach triefenden Regen mit der Reihe schiefstehender weisslichgrauer Zwerchhäuser aus dem 17. Jh. fotografiert habe.
Fotos vom 24. August 2015 im Magdalenenviertel von Brügge und, wie man sehen kann, immer noch im Regen. – Zum Vergrössern bitte die kleinen Bilder anklicken.

Advertisements

6 Gedanken zu “Im Magdalenakwartier, Brügge

  1. Trotz Regens kommen die Gassen sehr gut rüber!
    Nasses Kopfsteinpflaster wirkt glänzend und trübes Wetter verhindert die in Städten oft störenden harten Sonne-Schatten-Kontraste .. aber zum Flanieren und zur Stadterkundung ist schöneres Wetter ansonsten natürlich trotzdem zu wünschen.

    Gefällt 1 Person

    • Mir hat in Sachen Wohlbefinden nichts gefehlt. Ausser Regentropfen,die sich immer wieder auf der Kameralinse niederliessen, all zu oft unbemerkt, gab es keine Widrigkeiten. Im Gegenteil. Das im Vergleich zu Gent viel touristischere Brügge war so für mich im Bereich dessen, was ich noch angenehm finde, bzw. um die Mittagszeit herum stellenweise sogar auf kleinstädtische Weise fast leer. Das Gefühl, ständig in einem Touristenparcours mitlaufen zu müssen, ist für mich eher abstossend, aber durch die karikierende Wirkung des Regens war auch dies ins Positive verkehrt worden.

      Gefällt 1 Person

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s