Weitergefahren unter Storchennestern Richtung Berlin

– hier kommt die Fortsetzung zu dem, was ich mit drei Beiträgen vom 9. und 10. August 2015 begonnen hatte:

2015-07-28 IMG_6068 Landstrasse irgendwo in der Prignitz   2015-07-29 IMG_6083 Havelberg Buga_2015 Blick auf die Altstadt   2015-07-29 IMG_6102 Havelberg Buga_2015 Rose Ville de Saumur
     > Landstrasse, irgendwo in der Prignitz       > Havelberg – ein bißchen Buga       > Havelberg – die Blumen

Bisher waren es Fotos aus der Prignitz und von der Bundesgartenschau rund um den Dom der Hansestadt Havelberg, aber eigentlich war ich unterwegs zu einem kleinen Ausflug nach Berlin, und heute setze ich mit einigen Bildern fort, die ich unterwegs auf der > Fahrt über’s Land schnell aus dem Auto heraus geknipst habe, wie es gerade kam, zum Beispiel eine weitere Allee:

2015-07-27 BERLIN-Tage 055 Eichen-Allee L4 zwischen Havelberg+Lohm

… die eichengesäumte holperige Landstraße Nr. 4 durch den Wald zwischen Havelberg und dem Dorf Lohm. Die nächsten Fotos zeigen den langgestreckten Marktplatz von Wusterhausen / Dosse im Landkreis Ostprignitz-Ruppin:

Außer Fachwerkhäusern sieht man auch die Kirche St. Peter und Paul und rechts davor, unverkennbar gewichtig, das Rathaus.

Die > Stadtgeschichte liest sich interessant, aber ich bin ja nur durchgefahren und habe schnell auch noch diesen Blick durch die St.Petri-Strasse fotografiert und das Storchennest auf dem Dach des alten Heiligen-Geist-Hospitals.

Man kann das Storchennest in der Borchertstrasse sogar Weiss auf Rot auf dem Satellitenbild von GoogleMaps erkennen. – Das nächste, etwa 20 km entfernt von Wusterhausen gelegene Nest auf der Karte wiederzufinden, war schwieriger,…

… denn das Strassenangerdorf Gottberg mit der Kreisstraße 6806 als Dorfstrasse – zugehörig zu demselben brandenburger Landkreis Ostprignitz-Ruppin wie Wusterhausen – ist eingemeindet zur Gemeinde Märkisch Linden.

Das Storchennest auf seinem hohen Pfahl war besetzt mit drei Störchen, ein vierter Storch saß rechts auf dem Hausdach (Bild darüber). Nest, Pfarrhaus und die etwas von der Strasse entfernt gerückte Kirche sind auf der Durchfahrt zu sehen.

Hätte ich nicht schon Zeit mit der Stippvisite auf der Bundesgartenschau in Havelberg verbracht, wäre ich in Wusterhausen und Gottberg noch einmal ausgestiegen, aber ich wollte bis zum Spätnachmittag in Berlin sein, zum Kontrastprogramm Großstadt. – Die Fotos von der Landstrassenfahrt durch die östliche Prignitz sind alle vom Nachmittag des 27. Juli 2015.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Weitergefahren unter Storchennestern Richtung Berlin

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s