Unter dem Kirschbaum

Da – am 28. Juni 2015 – waren sie noch nicht reif, die Süßkirschen im Garten, auch wenn Bongo sie schon akzeptabel fand. Die heissen Tage haben ihnen aber zu schneller Reife verholfen.
Die alte Zinkwanne ist noch älter als der Baum, rund 5 Jahrzehnte. Darum fand ich den Platz passend und eine Kröte wohnt darunter, wo ich früher drin geplantscht habe.
Mit dem Insektenhotel hatte ich bisher keinen Erfolg, es finden sich keine Bewohner, obwohl es schon seit der Kirschblüte regenabgewandt und südöstlich ausgerichtet am Stamm des Kirschbaums hängt. Der Nagel im Stamm ist übrigens nicht mir anzulasten, sondern meinem Vater, der, wahrscheinlich aus Gnatz, weil der Baum in den ersten 20 Jahren so gut wie keine Kirschen trug, da etwas angehängt hatte, damit er sich nützlich machen sollte.
Dafür trägt der Baum nun um so mehr, selbst wenn die Stare und Spatzen sich auch einen Anteil holen.
In der ersten Juliwoche waren die Kirschen dann endlich dunkelrot und lecker, aber: eins nach dem anderen. – Die kleinen Bilder in der Galerie bitte zum Vergrößern anklicken.

Advertisements

3 Gedanken zu “Unter dem Kirschbaum

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s