Vögel im Garten (2)

– ein Rotkehlchen Erithacus rubecula in der Korea-Tanne, in der ich den zweiten Futterplatz eingerichtet habe:

Vermutlich ist es immer dasselbe Rotkehlchen und es kommt immer allein. Sitzen andere Vögel oben an den Futterknödeln und Kokos-Schalen, pickt es lieber unten das Herabgefallene auf, als sich am Getümmel zu beteiligen.
Es gibt auch „Insektenknödel“, so dass auch die Insektenfresser unter den Wintergästen (wie Meisen und Rotkehlchen) das Richtige bekommen können. Das Rotkehlchen findet aber die Früchte gerade auch sehr lecker.
Die Fotos sind von gestern, vom 28. Dezember 2014, zum Vergrößern bitte die kleinen Bilder in der Galerie anklicken.

Advertisements

2 Gedanken zu “Vögel im Garten (2)

  1. Auch hier ist immer nur ein Rotkehlchen und es ist eher zurückhaltend. Es verhält sich entgegengesetzt zu den Amseln, die immer alle anderen auf- und wegscheuchen, obwohl für alle genug da ist.

    Gefällt mir

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s