Am Kyffhäuser-Denkmal

Fotos vom mittäglichen Besuch am 14. August 2014 beim monumentalen Kaiser-Wilhelm-Denkmal am Kyffhäuserburgberg und der sagenhaften Aussicht über die Landschaft – zum Vergrößern bitte die kleinen Bilder anklicken:

Dass der Sage nach Kaiser Friedrich I. ‚Rotbart‘ seinen Altersruhesitz bevorzugt unter dem Kyffhäuser haben soll, da er ansonsten den bayerisch-österreichischen Untersberg als kaiserliche Senioren-WG mit Karl dem Großen teilen müßte, war mir bekannt.
Ansonsten verknüpfte sich in meinem Kopf aufgrund diffuser Erinnerungen an alte Sterbeanzeigen aus der Lokalzeitung damit kaum mehr als: „Kyffhäuser hat was mit alten Männern zu tun“, und von den Ausmaßen dieses riesigen Denkmals zu Ehren Kaiser Wilhelms I. hatte ich weder eine Vorstellung, noch besondere Neigung, mich eingehender mit dem Geist der Wilhelminischen Ära auseinander zu setzen. Aber da ich in der Nähe war, um mir Ortschaften am Fuß des Kyffhäusers anzusehen, also bin ich auch hinauf gefahren:

Das Wetter war herrlich und der Touristenparkplatz war gut belegt: ich sah überraschend viele junge Familien mit Kindern, vermutlich waren sie mehr angezogen von der herrlichen Aussicht als von dem martialischen Monument. Bei allem Respekt für die bauliche Leistung in einer Zeit ohne Hydraulikkräne und Baustrom ist das Mahnmal in meinen Augen zwar beeindruckend, aber die kantige Bildersprache dieser politischen Botschaft in 3D hat mit Schönheit eher wenig zu tun.

Die buchstäbliche Krönung der tollen Aussicht über das Umland habe ich leider wegen Bongo nicht wahrgenommen, denn ich wollte ihn nicht unten sitzen lassen, während ich im Turm hinauf in die symbolische Kaiserkrone gestiegen wäre und zu kalt war’s mir auch in meinem Sommerkleid: da oben war es sehr, sehr windig. Mehr über das Kaiser-Wilhelm-Denkmal auf dem Kyffhäusergebirge > bei Wikipedia „“Kyffhäuserdenkmal“

Advertisements

7 Gedanken zu “Am Kyffhäuser-Denkmal

    • Dies waren zwar die Jahre, in denen man man Stärkeres und heute Verbotenes für Mittelchen gegen Husten und Hysterie hielt, aber dies ist ja ein Verehrer-Entwurf. Angesichts der Größe und Angriffslust der Bilder hätte ich eher auf Koks getippt. (Da gabs keinen passenden Berg dazu).

      Gefällt mir

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s