Barocke Tage in Győr

Am 9. August zeigte sich die Altstadt bei strahlender Sonne unter leuchtend blauem Himmel und in geheimnisvoller Vorbereitung zum Höhepunkt der alljährlich veranstalteten barocken Augusttage in Győr, der Barock-Hochzeit Barokk Esküvő: nachdem schon am Abend zuvor auf dem Széchenyi-Platz vor der Benediktinerkirche St. Ignatius barocke Musik dargeboten worden war, mischten sich am Samstagmittag kostümierte Statisten unter die Passanten und boten durch ihre bloße Anwesenheit zauberhafte, überraschende Szenen in den Straßen der Altstadt, schon lange bevor die eigentliche Veranstaltung am Abend stattfand.

Barokk Esküvő – Barock-Hochzeit – so steht es auch auf den roten Bannern, die bestimmte Straßen überspannen, durch die sich später der Hochzeitszug zum Széchenyi-Platz bewegen sollte.
Die beiden Mädchen in Rot hatte ich sogar angesprochen und nach der Veranstaltung gefragt und ein bißchen erschreckt, weil sie überraschend ihre Englischkenntnisse anwenden mußten, aber sie erklärten mir doch ganz gut, dass sie Statistinnen seien für die Hochzeit am Abend, und gemeinsam förderten wir heraus, dass es sich dabei trotzdem nicht um Theater handele, sondern um die echte Hochzeit eines ausgewählten Paares. Bis zum Abend konnte man in den Straßen einzelnen Musikanten zuhören, einen handwerklichen Markt besuchen, sich gegenseitig beim Fotografieren zusehen … – zum Vergrößern bitte die kleinen Bilder in der Galerie anklicken!
Die Fotos vom Hochzeits-Umzug am Abend kommen im nächsten Eintrag.

Advertisements

2 Gedanken zu “Barocke Tage in Győr

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s